Scammer Alarm

Scammer Alarm (6)

Geldkisten aus New York

Vorschuss für den Transport der Kisten gesucht
 
Ein besonders dreister Versuch, Dumme zu ködern, versucht dieser Schreiberling von der Elfenbeinküste. 
Nicht beachten, gleich in den virtuellen Papierkorb verschieben. Niemals die Adresse oder andere Daten geben. 

Diese Geschichte kostet bei dem Schreiberling in einem schmierigen Hinterhof in Abidjan 50 US$.
Er ersinnt den ganzen Tag solche Geschichten in schlechtem Deutsch, derzeit ist wieder "die Box-Geschichte" dran.

 

 
 
 
"Sa, 14. Sept 2019 20:17
Betreff: Hallo
 
Stellvertretender Inspektionsleiter
John F. Kennedy Internationaler Flughafen
Queens New York, 11430
 
Hallo guter Freund,
 
ich bin Charles J. Colocino Jr., ein leitender Angestellter bei John F. Kennedy
Internationaler Flughafen (JFK) New York. Ich melde mich in Bezug auf Sie.
Zu einem verlassenen diplomatischen Versandkarton und in dem Röntgenbericht der
Box enthüllte sich eine ungenannte Geldsumme in einem Metallkoffer. Es
könnten ungefähr 12,5 Millionen Dollar sein und die Box zeigt  
Ihre Kontaktdaten. Die Sendung wurde aufgegeben, weil 
der Inhalt der Sendung  vom Empfänger nicht ordnungsgemäß deklariert wurde.
Als "GELD" wurde es vielmehr als zu vermeidender persönlicher Effekt deklariert.
 
Ein Verhör und auch die Unfähigkeit des Diplomaten, für die zu bezahlenden
USA Nicht-Inspektionsgebühr an der US-Zollgrenze aufzukommen, führte dann zu meiner Feststellung. 
Senden Sie mir eine E-Mail, um Sie als authentischen Begünstigten zu bestätigen.
Ihr vollständiger Name, Ihre Privatadresse, Ihr Mobiltelefon
Nummer, Beruf und nächster Flughafen in Ihrer Nähe.
 
Zu Ihrer Information, die Box wurde von dem Diplomaten aufgegeben.
 
Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, Sie persönlich zu kontaktieren.
Diese verlassene Box wird zwischen uns als Deal abwickelt und geteilt. 
Das Gesamtgeld 70% für Sie und 30% für mich.  
Freigabe für einige aufgegebene Begünstigten Sendung für 2018 bis
2019.  
Danach wird die Kiste beschlagnahmt, um 2019 an das US-Finanzministerium überwiesen zu werden.
Beschreibung des zu liefernden Versandkastens: Art: ... VERSAND
TRUNK BOX Größe: ...... / 2: 1 CM. Gewicht: ... 65 KG. Farbe: ..... BROWN BOX
Registrierungsnummer: # 98952457 Seriennummer: # 1256784315 PIN-Nummer? *****
 
Ich möchte, dass wir beide dies als Deal abwickeln. Ich möchte nur Ihr Vertrauen.
 
Abschluss innerhalb von 24-48 Stunden nach Bestätigung Ihrer
Akzeptanz und Kooperationsbereitschaft.  
Halten Sie diesen Deal vertraulich. Bitte senden Sie mir eine E-Mail für
Weitere Anweisungen: Sie können mich vorerst nicht unter meiner Telefonnummer anrufen.
Senden Sie Ihre Antwort an meine private E-Mail.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
 
Vielen Dank
 
 
Herr Charles J. Colocino Jr.
 
Meine private E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
John F. Kennedy Internationaler Flughafen
Queens New York, 11430
Vereinigten Staaten

 

Read more...

Voodoo bei DHL - DHL als Helfer von Cyberkriminellen?

Es geht um die 95 US$
 
weder die  Geschichte stimmt, noch der die Mailadresse, die die Täter vorgeben. Joyson Offor hat sich auf dem Markt für Geschichten von Scammern ein "Mittelklassemodell" ausgesucht. Jeder 20., den er mit dieser Geschichte belästigt, antwortet. Die Story ist alt und wird den wechselnden politischen Gegebenheiten angepasst. Das Telefon ist ein Prepaid- Handy. Ruft man dort an, wird man eingeschüchtert mit Voodoo und anderen subtilen Mitteln. DHL ahnt nicht, dass sie diesmal dafür verantwortlich gehalten werden. Aber Offor sammelt für die Scammer Daten, die später für andere Taten verwandt werden. 
Die Mailadresse ist wohl gewählt, gehört aber nicht zu dem deutschen Konzern.  

 

Daher: Nicht antworten, keine persönlichen Daten herausgeben. Keine Passkopie übersenden. Niemals Geld senden. Gleich in den virtuellen Mülleimer mit dem Schreiben. 
 
"Achtung Begünstigter,
 
ich bin verpflichtet, Sie bezüglich Ihrer genehmigten Entschädigungssumme zu kontaktieren, da Ihr Name auf der Liste von 162 Personen (Betrugsopfern) stand, die von der neu gewählten Regierung der Republik Benin im Einvernehmen mit der ECOWAS-Wirtschaftsgemeinschaft der Westafrikanischen Staaten (Regional) genehmigt wurde. Regierungen müssen eine Entschädigungszahlung von $ 950.000,00USD Neunhundertfünfzigtausend US-Dollar zu zahlen.
 
Beachten Sie, dass auf Ihren Namen eine gültige ATM-Visa-Karte ausgestellt und bei DHL EXPRESS SERVICE hinterlegt wurde. Kontaktieren Sie jetzt die DHL EXPRESS-Geschäftsführung mit Ihren vollständigen Informationen zu deren E-Mail-Kontaktbälgen.
 
Gesprächspartner; (Joyson Offor)
E-Mail: (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)
Telefon; 229 95 82 99 31
 
Für unsere Bestätigung / Zustellung Ihrer ATM-Visa-Karte müssen Sie Ihre Daten wie folgt weiterleiten:
 
Ihre vollständigen Namen: .............
Vollständige Adresse:................
Postleitzahl:....................
Handynummer#:..........
Ihre Personalausweiskopie ............
 
Beachten Sie, dass der Zuschussempfänger nur 95 US-Dollar für die Versand- / Servicegebühr zahlen muss, um die ATM Visa Card an Ihre Eingangsadresse zu senden. Ihre dringende Aufmerksamkeit, obige Informationen an DHL EXPRESS zu senden, ist verpflichtet.
 
Vielen Dank für Ihre Zusammenarbeit,
 
Frank Adams "
 

 

Read more...

Sujata Bodalina ist froh, weil sie angeblich reich wurde..

 
Neues Märchen aus Nigeria
 
Sujata Bodalina schreibt auf Spanisch schlechte "Türöffner" der nigerianischen Mafia. Natürlich gehört sie dazu, zu den Abzockern der nigerianischen Mafia. 
Auch die Geschädigten der Scammer sollten auf die Dienste dieser Person verzichten. Wir drucken die Email, die derzeit massenweise versandt wird ab, um zu warnen. 
Am besten in den virtuellen Papierkorb und niemals Name oder Adresse angeben. 
Die Mail ist in extrem schlechten Deutsch und kommt laut der ip Adresse aus Abidjan. Diese Gauner verlange 290 US$ für ihre Dienste per Western Union oder Moneygram und man hört nie wieder etwas von dem angeblichen Reichtum. 

 

 
 
"Guten Morgen lieber Freund
 
Ich bin Frau Sujata Bodalina, ich bin aus Neuseeland, ich bin 61 Jahre alt
Ich wohne hier in 42 ONEWAY ROAD NORTHCOTE POINT AUCKLAND, NEW
Zealand.
Ich denke über einen Umzug nach, weil ich jetzt reich bin. Ich bin einer von
denjenigen, die manchmal an der Entschädigung in Afrika teilgenommen haben,
Das habe ich heute nur durch die Hilfe des Anwalts erhalten
Oscar Luise, britischer Staatsbürger.  
Ich habe ihn kontaktiert und er hat mir alles erklärt.
Er sagte, dass die Leute, die mit mir über das Internet kommunizierten
E-Mails falsch sind, weil das Erbschafts- / Entschädigungsgesetz
gibt eindeutig an, dass der Begünstigte / Empfänger von der Steuer befreit ist.
Zahlen Sie eine Gebühr, um besagtes Mittel zu erhalten
Mittel.
 
Außerdem brachte mich Rechtsanwalt Oscar Luise zur Bank.
Ich habe alle meine legitimen Dokumente eingereicht. In diesem Moment bin ich die glücklichste Frau 
auf der Welt, weil ich meine Entschädigungsgelder von ($
800.000,00 USD) erhielt.
 
Außerdem zeigte mir Rechtsanwalt Oscar Luise die vollständigen Informationen von
denjenigen, die ihre Zahlungen noch nicht erhalten haben und ich sah ihren Namen und ihre Adresse
ihre E-Mail als einer der Nutznießer. Deshalb habe ich mich entschieden:
Schicken sie ihm eine E-Mail, um den Umgang mit den anderen Leuten zu beenden.
Nicht mit deinem Geld, sie verdienen dir nur Geld.
 
Ich rate Ihnen, sich an Rechtsanwalt Oscar Luise zu wenden. Sie müssen ihn
kontaktieren,  direkt über diese Informationen weiter unten.
 
AUSGLEICHSPREISHAUS
 
Name: Rechtsanwalt Oscar Luis
E-Mail: (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)
 
Unten sind die Namen der Betrüger, die nichts für Sie tun. 
 
1) John Koffi
2) Andy Misra
3) Rosa Ibrahim
4) Rev. Eric Smith
5) Susan Robinson
6) Tomas Adeniran, e.t.c.
 
Das einzige Geld, das ich bezahlt habe, nachdem ich den Anwalt Oscar Luise getroffen habe waren
290 USD für das Signieren und Stempeln der Dokumente und die 
Beratungsgebühren des Anwalts.
 
HINWEIS: Ich wiederhole das einzige Geld, das Sie bezahlen müssen und auch zu zahlen
ES sind 290 USD FÜR DIE LIEFERGEBÜHREN. 
 
 
 
Danke und bleib gesegnet.
 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

"

 

Read more...

Canadian Pharmacy Ltd -Spammer lassen grüßen

Weniger ist mehr

Tausende Spam- Nachrichten einer dubiosen Apotheke fluten derzeit das Netz. Es ist wieder kurz vor Weihnachten und die Spammer wollen ihre Produkte absetzen.

Die Angebote sind wie die Zulassungsnummer zweifelhaft. Hier werden Medikamente angeboten, die wahrscheinlich nicht einmal das Prädikat Medikament verdienen.

 

Im Angebot Viagra und andere Potenzmittel- dubiose Angebote, für die man kein Rezept oder keinen Arzt gebraucht.

Internationale Verbände warnen vor den Apotheken, die keinerlei Zulassung oder Kundenservice haben. Weder sind die Medikamente Fälschungen,schlicht unwirksam oder gefährlich.

 

 

Werden die meisten der angebotenen Produkte doch in Betrieben hergestellt, deren Zustand nicht internationalen Standards entsprechen. Im schlimmsten Fall kann die Einnahme der "Medikamente" zum Tod führen. Meistens sind die Kunden nur enttäuscht, dafür aber die Affiliates der Apotheke nicht. Sie senden tausende Spams am Tag in den Kommentarbereich zahlreicher Unternehmen, um zumindest eine Nachricht einmal durchzubekommen.

Der Name der Apotheke wird gewechselt, wenn sich zu viele Kunden über die Wirkungslosigkeit der bunten Pillchen beschweren.

In Europa gibt es genug Apotheken, auch im Onlinehandel, die man frequentieren kann, ohne gesundheitliche Beeinträchtigungen befürchten zu müssen.

Es gilt: Hände weg von Spammern aus dem Pharmabereich!

 

Read more...

Märchen aus 1001 Nacht – diesmal Flüchtlings-Scam

Herzzerreissende Email

Die Email, die viele tausende Deutsche in diesen Tagen erreicht, ist herzzerreissend. Eine junge Frau schreibt aus einem Flüchtlingslager in Lome.
Nichts davon stimmt, in Libyen, dort wo die Email verfasst wurde, machen es sich Gangster zu eigen, was ihnen die nigerianische Mafia schon seit vielen Jahren vorexerziert.
Weder die Person, noch die Geschichte stimmt. Die Täter wollen Notargebühren ergattern, die sie als Vorschuss per Western Union haben wollen.
Dieses Geld wird dann durch einen Abholer in irgendeinem afrikanischen Staat eingezogen, damit sind die Täter über alle Berge.
Nicht antworten, keine persönlichen Details preisgeben und niemals Geld senden!
Zudem besteht der Verdacht, dass die Täter die Adressen für illegale Menschenschleusungen verwenden.

 

Hier die eigentlich nette Geschichte eines Mädchens, das auf Abwege kam.

"Mein Name ist Miss Safiatou Ibrahim, aus Libyen, ich bin 22 Jahre alt, derzeit in der St.Christopher's Parish für Flüchtlinge in Lome-Togo unter Hoher Kommission der Vereinten Nationen für Flüchtlinge. Ich verlor meine Eltern in dem jüngsten Krieg in Libyen, bin gerade in Lome-Togo. Bitte rette mein Leben!
Ich bin in Gefahr, ich brauche deine Hilfe bei der Übertragung des Erbes meines Vaters.
Er hat es hier in einer Bank in Togo für mich zurückgelassen, ich habe alles Nötige, die Dokumente für den Fonds. Alles, was ich brauche, ist ein Ausländer, der als Begünstigter zur Verfügung steht.
Die bei der Bank eingezahlten Beträge betragen 10,5 MILLIONEN US-DOLLAR.
Ich brauche dich nur für diesen Fonds, um ihn auf dein Bankkonto zu überweisen, damit komme ich in dein Land und schließe meine Ausbildung ab.
Mein Land war wegen des Krieges in einer tiefen Krise. Und ich kann nicht zurückgehen. Meine ganze Familie wurde im Krieg getötet.
Wenn du interessiert bist, mich zu retten und mir zu helfen,
erhälst du mein Erbschaftsguthaben mit größtmöglicher Gutschrift auf dein Bankkonto.
Bitte melde dich bei mir, ich flehe darum!
Safiatou Ibrahim"

 

Read more...

Julie Kongs Virus zur Identitätsabschöpfung

Kein unbekanntes Programm aus dem Internet laden Ein schier unglaublicher Fall, der wieder einmal zeigt, dass man nicht einfach Programme aus dem Internet herunterladen kann, wenn es auch noch so verlockend ist. Mit einem handelsüblichen NoName PDF Programm lädt man sich gleich die nächste Geschichte der nigerianischen Mafia herunter. In diesem Fall geht es den Tätern darum, die Identität der Opfer auszuspähen, um später mit dem Namen der Opfer andere Geschäfte zu machen.

 

Kein unbekanntes Programm aus dem Internet laden Ein schier unglaublicher Fall, der wieder einmal zeigt, dass man nicht einfach Programme aus dem Internet herunterladen kann, wenn es auch noch so verlockend ist. Mit einem handelsüblichen NoName PDF Programm lädt man sich gleich die nächste Geschichte der nigerianischen Mafia herunter. In diesem Fall geht es den Tätern darum, die Identität der Opfer auszuspähen, um später mit dem Namen der Opfer andere Geschäfte zu machen. Die Mails, die man dann erhält, kommen danach von einer gefälschten Mailadresse aus Spanien: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Die passende Geschichte haben die Cyberkriminellen auch schon dazu entwickelt. Es ist eine Abwandlung der Irak-Bomben-Todesgeschichte, sehr schlecht wiedergegeben. In sehr schlechtem Deutsch oder Englisch. Es gibt auch bei der Sino Pac Bank keine Julie Kong, die irgendetwas mit festangelegten Geldern zu tun haben könnte. In den Mülleimer mit dem Schreiben, png oder jpg, pdf, oder wie es der Scammer auch immer liefern mag. Niemals antworten, zahlen oder persönliche Daten abgeben. Programme, die man aus dem Internet herunterlädt, sollte verifiziert oder zumindest durch einen Viren - Scanner geprüft sein.

Hier das Schreiben:

"Lieber Freund, ich bin der Credit Account Officer bei der Sino Pac Bank hier in Hongkong. Ich möchte, dass Sie meine Mail sorgfältig lesen. Vor dem Krieg zwischen den USA und dem Irak leistete unser Kunde, ein Kaufmann und Auftragnehmer der irakischen Regierung, aber ein Bürger Amerikas, eine festgelegte Anzahlung für 24 Kalendermonate (2 Jahre) im Wert von zehn Millionen dreihunderttausend United State Dollars (10,3 Millionen US-Dollar)in meiner Filiale. Nach dem Ablauf des Festgeldvertrages wurden ihm mehrere Mitteilungen zugesandt, sogar während des Krieges, der im Jahr 2003 begann. Nach dem Krieg wurde erneut eine Mitteilung übersandt, und noch immer kam keine Antwort von ihm. Ich erfuhr später, dass er (der Kunde) zusammen mit seiner Frau und seiner einzigen Tochter während des Krieges bei einem Bombenanschlag getötet worden war, der sein Haus getroffen hatte. Mein Management hatte noch nichts über seinen Tod erfahren, ich wusste davon, weil er für mich wie ein Freund war und ich sein Account Officer war. Nach weiteren Ermittlungen stellte sich auch heraus, dass er in seinen offiziellen Stellen keine Angehörigen, einschließlich in den Papieren seiner Bankeinlage deklariert hatte. Und er vertraute mir auch das letzte Mal in meinem Büro an, dass niemand außer mir von seiner Einzahlung in meiner Bank wusste. Zehn Millionen Dreihunderttausend US-Dollar (10,3 Millionen US-Dollar) liegen immer noch in meiner Bank, und niemand wird sich jemals dazu äußern, es zu einzufordern. Was mich am meisten stört: Letzte Woche hat mein Bankmanagement gebeten, dass mein Klient Anweisungen gibt, was mit seinem Geld zu tun ist, wenn der Vertrag nicht verlängert wird. Ich wusste, dass dies geschehen würde, und deshalb habe ich nach einem Mittel gesucht, um mit der Situation umzugehen. Denn, wenn meine Bankdirektoren wissen, dass er tot ist und keinen Erben hat, werden sie das Geld für ihren persönlichen Gebrauch verwenden. Ich möchte nicht, dass so etwas passiert. Ich entschuldige mich, auf diese Weise in Ihre Privatsphäre gekommen zu sein. Ich habe Ihren Kontakt aus einem Verzeichnis im Internet erhalten. Ich möchte, dass Sie als nächster Verwandter stehen, damit wir das Geld einfordern können. Es besteht kein Risiko. Die Transaktion wird mit einer legitimen Vereinbarung ausgeführt, die Sie und mich vor Gesetzesverstößen schützt. Lassen Sie mich wissen, was Sie darüber denken, und behandeln Sie diese Informationen bitte streng geheim und streng vertraulich. Sobald ich Ihre dringende Antwort erhalten habe, werden wir die Details erarbeiten. Ich werde Ihre E-Mail erwarten, damit ich Ihnen weitere Informationen geben kann. Wenn wir ernsthaft arbeiten, wird diese Transaktion in den nächsten 6-7 Tagen abgeschlossen. Freundliche Grüße, Julie Kong"

Read more...
Subscribe to this RSS feed

Werbung

Sektionen

  • Deutschland
  • Welt
  • Menschenrechte
  • Ozeane
  • Investigativ
  • Gesundheit
  • Entertainment
  • Geld
  • Technologie
  • Besondere Reisen
  • Küche
  • Neuigkeiten

Clips und Podcasts

  • youtube
  • Der Nachtfalke
  • Was würden Sie tun?
  • Forum
  • Live 
  • Poscast
  • Agenturen
  • Film

The Kasaan Times - Internationale Ausgaben

The Kasaan Times South Africa / Namibia

The Kasaan Times Norge Nyheter

The KasaanTimes UK Australia NZ

The Kasaan Times Hongkong

The Kasaan Times Österreich

La voix du Kasaan Times

The Times Kasaan Edición española

 

 

 

Tools

Über uns

Folgen Sie uns

×

Immer auf dem neusten Stand...

Mit unserem Newsletter sind Sie immer informiert.

Es gelten die DSGVO & AGBs
Jederzeit können Sie sich von dem Newsletter abmelden

Ein Life Time Flatrate Banner ab 39.99 Euro in der thekasaantimes.at